Schlossberger Sekt

Der Schlossberger Sekt ist ein Cuvée aus den Weißweinsorten Weißburgunder, Sauvignon blanc und Müller Thurgau. Diese Weißweine sind noch vom alten Weingarten.

Der Schlossberger Sekt wird in der eigenen Privatsekterei nach der Methode CHARMAT hergestellt, ist fein fruchtig und extra trocken dosiert.

Sekt3

Die Geschichte zur Sekterzeugung am Hof Rapotz

Im Jahre 1990 – damals war ich, Robert Körbler, noch nicht verheiratet- träumte ich von einer weißen Frau am Schloßberg. Einige von Ihnen werden sicher die Sage um die Ruine Schmirnberg kennen. Ich träumte, ich sollte unbedingt einmal die Gemeinde Schloßberg durchwandern. Wie ich da so um die Ruine Schmirnberg spazierte, entdeckte ich auf einmal einige Eisenstücke, die da so halb aus der Erde herausragten. Ich fing zu graben an. Mit bloßen Händen grub ich immer tiefer und tiefer. Es wurde schon dunkel, aber ich gab nicht auf… Und dann kamen diese zwei Laternen zum Vorschein. Sie waren total verrostet, die zwei Säulen fehlten. Ich nahm diese zwei Laternen mit nach Hause und ließ sie dann unbeachtet liegen. Nach ein paar Jahren träumte ich wieder von dieser weißen Frau. (mittlerweile war ich schon mit Brigitte verheiratet) Diese weiße Gestalt sagte zu mir, dass diese Laternen etwas ganz Besonderes sind, und ich etwas daraus machen sollte. Ich putzte sie dann einmal so richtig ab, und bei genauem Hinsehen erkannte ich eine Schrift und ein Wappen. Darauf stand: Schloßberger Sekt – und ganz klein daneben – die Anleitung zur Herstellung. Jetzt war mir alles klar, also ran an die Arbeit. Es war im Jänner 1997, als ich dann den ersten Schloßberger Sekt fertig hatte (natürlich viel zu wenig). Kurz darauf erschien mir die weiße Frau wieder. Sie probierte diesen besonderen Sekt und sagte zu mir: „Dieser Sekt ist ein Traum! Du hast mich mit deinem erlesenen Getränk befreit und ich kann endlich Ruhe finden.“

Seitdem ist mir diese weiße Frau nie mehr erschienen, was mir eigentlich nicht mehr leid tut, denn meine Frau war schon recht eifersüchtig.

(Von Mann zu Mann gesprochen: Mit diesem Sekt konnte ich meine Frau bestens versöhnen).

Die Rezeptur schrieb ich auf ein Extrablatt, gab es in eine eiserne Truhe, verschloss sie und vergrub sie bei mir zuhause im tiefen Keller.

Von der Laterne löschte ich diese Schrift.

Sie können den Mythos um den
SCHLOSSBERGER Sekt
glauben oder auch nicht – oder sie können ihn schmecken.